Glass House Mountains

Der nächste Stopp auf unserer Reise lag etwas weiter im Landesinneren. Der National Park befindet sich circa eine 1 Stunde mit dem Auto von Brisbane entfernt, in diesem Gebiet erheben sich wie aus dem Nichts 12 Berge mit ganz verschiedenen Formen. Entdeckt wurden die Berge von dem ersten Europäer der die Ostküste entlang segelte und benannt hat er sie nach den Glasschmelzofen seiner Heimat – deshalb Glass House Mountains.

Auf die Berge selbst sind wir nicht gefahren, da es sich mit dem Campervan leider sehr schwierig gestaltete auf unsicheren Schotterstraßen zu fahren, doch von einem Look Out hatte man eine traumhafte Aussicht auf eine Vielzahl der Berge.

 

 

News!

Bitte entschuldigt meine lange Abwesenheit, doch die letzten Monate waren wirklich sehr ereignisreich..

Ende Januar hat bei mir die Prüfungszeit der Uni begonnen, die mich den gesamten Februar beansprucht hat.

Am 1. März hatte ich die letzte Prüfung des ersten Semesters, direkt danach ging es für mich am 2. März für den ganzen Monat ab nach Australien!

Die Reise habe ich ganz spontan Anfang Januar gebucht und Grund dafür war mehr oder weniger ein sehr besonderer guter Freund von mir, der seit Dezember Work&Travel in Australien macht. Nachdem er sich dort einen Campingvan gekauft hatte, lud er mich zu sich ein und ich habe mir diese Chance natürlich nicht entgehen lassen.

Geflogen bin ich von Frankfurt über Singapur nach Brisbane. Geplant war, entspannt die circa 900km lange Route von Brisbane nach Sydney, von wo mein Rückflug ging, entlang zu fahren…doch dann haben wir unsere ganzen Pläne über den Haufen geworfen und sind in die entgegengesetzte Richtung gefahren, das Great Barrier Reef im Norden war nun unser ZieRiver, verleiht der City zusätzlich einen besonderen Flair! Die wunderschöne Flusspromenade an der eine Ocean Lagoon, Parks und Botanische Garten angelegt wurden, lädt zu gemütlichen Spaziergängen und Tagträumen ein…

Viel Spaß!